Point-of-Sale-Kredit - Kreditentscheidung direkt beim Händler

Ob im Autohaus, Küchenstudio oder Möbelhaus: Direkt im Geschäft abgeschlossene Kreditverträge – sogenannte Point-of-Sale-Finanzierungen – sind seit Jahren ein enormer Wachstumsmarkt im Konsumentenkreditgeschäft.

Für den Händler ermöglicht die direkte Kreditzusage und Finanzierung den sofortigen Verkauf seiner Ware und somit eine entsprechende Absatzsteigerung. Beteiligte Kreditinstitute können neues Kreditgeschäft unmittelbar dort akquirieren, wo der Finanzierungsbedarf entsteht und durch entsprechende Angebote und Prüfprozesse einen entscheidenden Vorteil gegenüber ihren Mitbewerbern herausarbeiten.

Mit unserem speziell für Sparkassen entwickelten Produkt „Point-of-Sale-Kredit“ bieten wir die Möglichkeit, an diesem interessanten Markt direkt zu partizipieren.

Unsere praxiserprobte Lösung „POS-Kredit“ ermöglicht eine Kreditentscheidung in Echtzeit durch einen mehrstufigen Evaluierungsprozess.

Die Sparkasse hat damit die Möglichkeit am ertragswirksamen Kreditgeschäft des Konsumenten zu partizipieren, bietet dem Firmenkunden ohne großen Aufwand eine Lösung als Finanzierungspartner an und behält die Kontrolle über die Zahlungsströme.

Features & Vorteile:

  • Webbasierte Lösung
  • Händler-Management
  • Berücksichtigung Regionalprinzip
  • Kreditberechnung
  • Händlerprovision
  • Haushaltsrechnung
  • Entscheidungsmaschine / konfigurierbares Scoring (nach DSGV)
  • Konfigurierbare K.O.-Kriterien
  • Schufa-Anbindung
  • Antragsmanagement
  • Cross-Selling-Möglichkeiten
  • verbindlicher Kreditvertrag
  • Umfangreiche Einführungsunterstützung